Die Corona-Krise stellt das deutsche Rechtssystem vor erhebliche Herausforderungen in den unterschiedlichsten Bereichen. 

Unsere Kanzlei möchte Sie in diesen schwer steuerbaren Zeiten professionell unterstützen. 

Aufkommende Fragestellungen werden in unserem Büro zeitnah für Sie u.a. zu folgenden Themen bearbeitet: 

Arbeitsrecht

  • Einführung von Kurzarbeit auf Basis einer wirksamen Rechtsgrundlage
  • Anzeige und Darlegung des Arbeitsausfalls
  • Leistungsantrag auf Zahlung des Kurzarbeitergelds 
  • Mitbestimmung des Betriebsrats
  • Anspruch auf Home-Office
  • Angemessene Maßnahmen zum Gesundheitsschutz
  • Entgeltfortzahlung
  • Geänderte Arbeitszeiten, Freizeitausgleich/ Urlaub
  • Weitere arbeitsrechtliche Instrumente zu Bewältigung der Krise:  Arbeitszeitkonten und flexible Vergütungssysteme 
  • Zulässigkeit betriebsbedingter Kündigungen 

Immobilienwirtschaftsrecht

  • Auswirkungen auf die Mietzahlungspflicht in Gewerbemietverträgen
  • Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht – Wichtige Regelungen für Immobilieninvestoren
  • Mögliche Auswirkungen der Corona-Krise auf vertraglich geregelte Fristen in Gewerbemietverträgen und Immobilienkaufverträgen

Gesellschaftsrecht

  • Online-HV, Beschlussanfechtung, Erleichterungen bei der Einberufung
  • Zusätzliche Vorstands- und Geschäftsführerpflichten während der Krise
  • GmbH-Gesellschafterbeschlüsse während der Krise
  • Vertretung des Unternehmens bei Ausfall des Geschäftsführers

Baurecht

  • Rechtliche Auswirkungen der Krise auf werkvertragliche Rechtsbeziehungen

Insolvenzverwaltung

  • COVInsAG – Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie

öffentliches Wirtschaftsrecht

  • Entschädigungsansprüche wegen wirtschaftlicher Nachteile durch Corona-Schutzmaßnahmen
  • Für Unternehmen: u.a. Gewährung von KFW-Krediten, Stundung von Steuerschulden oder Ersatzansprüche nach dem Infektionsschutzgesetz
  • Soforthilfen des Landes NRW

Mietrecht

  • Gesetzliche Neuregelung: 
    • Verbot der fristlosen Kündigung durch Vermieter wegen Zahlungsrückstands
    • Eingeschränkte Zwangsvollstreckungsmöglichkeiten des Vermieters 
    • Nachzahlungsplicht des Mieters

Familienrecht

  • Auswirkungen von Einkommenseinbußen durch Kurzarbeit auf die Unterhaltsverpflichtung?
  • Erhöhter Betreuungsaufwand durch Schulschließung?
  • Auswirkungen der Krise auf die Umgangsrechte zu den Kindern
  • Kontaktverbote versus Umgangsregelungen?
  • Umgangsrecht für getrenntlebende Elternteile in unterschiedlichen Bundesländern
  • Wie werden durch das Jugendamt oder entsprechend dritte Personen angeordnete Umgangskontakte praktiziert?

Steuerrecht

  • Steuerliche Liquiditätshilfen für Unternehmen

Versicherungsrecht

  • Versicherungsschutz in der Corona-Krise

Notartätigkeit 

Aktuell ist eine gleichzeitige Anwesenheit der beurkundenden Parteien vor dem Notar nicht zwingend gefordert. Eine Handlungsempfehlung der Notarkammer hat die Einhaltung der gebotenen Distanz deutlich vereinfacht. Hierdurch können Urkunden in schneller Form und unter Reduzierung der Infektionsgefahr erstellt werden. 

Parallel dazu besteht wie stets die Möglichkeit von Hausbesuchen durch den Notar.

Unser Notar und sein Büro informieren Sie gerne über die insoweit entstandenen zusätzlichen Möglichkeiten. 

Unser Notarbüro bietet rechtssichere und individuell anpassbare Vorsorgeregelungen, insbesondere

  • Vorsorgevollmachten
  • Patienten- und Betreuungsverfügungen 
  • Testamente, Erbverträge und Nachlassregelungen
  • Unternehmervollmachten